Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Feuerwehr Leer rückte zu 171 Einsätzen aus

Große Überraschung auf der Jahreshauptversammlung in Leer


Neben diversen Wahlen, Ehrungen und Beförderungen, sowie den ausführlichen Jahresberichten der einzelnen Abteilungen wurde auf der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Leer auch der designierte Ortsbrandmeister Clemens Ressmann vereidigt. Dieser formelle Akt war ursprünglich in kleinerer Form im Büro der Bürgermeisterin geplant.




Leer - Ein wenig anders als in den Vorjahren begann am vergangenen Freitag die Jahreshauptversammlung der Schwerpunktfeuerwehr Leer. Für den designierten neuen Ortsbrandmeister Clemens Ressmann, sogar mit einer Überraschung. Denn noch bevor Jens Winkelmann die offizielle Jahreshauptversammlung eröffnete hatte Bürgermeisterin Beatrix Kuhl das Wort.

Ab dem 01.03. wird die Feuerwehr Leer von Clemens Ressmann, als Ortsbrandmeister, geführt. Die Wehr hatte ihn in einer vergangenen Sitzung als Nachfolger von Jens Winkelmann gewählt. Auch der Stadtrat, der nach einer Wahl zum Ortsbrandmeister, noch einmal über die Personalie entscheidet, hatte grünes Licht für den Amtswechsel gegeben. Die Bürgermeisterin nutze deswegen den Rahmen, dieser Jahreshauptversammlung und Clemens Ressmann zu vereidigen und zum Ehrenbeamten auf Zeit zu ernennen. Dabei berichtete sie auch ein wenig über den Werdegang des einstigen Feuerwehrmanns Ressmann.

Im Anschluss konnte die Jahreshauptversammlung dann gemäß der Tagesordnung fortgeführt werden. In seinem Jahresbericht ließ Ortsbrandmeister Jens Winkelmann vor allem das letzte Jahr noch einmal Revue passieren. Mit 171 Einsätzen wurde die Feuerwehr Leer im letzten Jahr zu drei Einsätzen mehr alarmiert, als im Jahr 2015. Die Zahl der Brandeinsätze (105) ist dabei im Vergleich zum Vorjahr um 17 gestiegen. Dafür wurden 14 Hilfeleistungseinsätze (66) weniger gefahren.

Ähnlich hoch, wie die Zahl der Einsätze waren auch die Mitgliederzahlen. Die Feuerwehr Leer zählte am 31. Dezember insgesamt 148 Mitglieder. 66 verrichten ihren Dienst in der Einsatzabteilung, 17 im Spielmannszug und 23 in der Altersabteilung. Zudem hat die Feuerwehr Leer vier Ehrenmitglieder. Die Jugendfeuerwehr ist, wie Markus Raske als Jugendwart berichtete, mit 20 Jugendlichen gut aufgestellt. In der Abteilung der kleinsten Feuerwehrleute in der Stadt Leer sind 24 Kinder im Alter von 6-10 Jahren aktiv dabei.

Johann Raske, Chef der Kinderfeuerwehr in Leer berichtete, dass sich im letzten Jahr 4 Mädchen und 7 Jungen den Leeraner Feuerwehrkids angeschlossen haben. 2 Kinder konnten in die Jugendabteilungen nach Leer und Loga überwechseln. Im letzten Jahr feierte die Kinderfeuerwehr ihr 5-jähriges Bestehen. Angesichts der immer hohen Mitgliederzahlen, war die Gründung im Jahr 2011 der richtige Schritt, meinte Kinderfeuerwehrwart Johann Raske.

Neben den gefahrenen Einsätzen mussten die Mitglieder der Feuerwehr Leer im vergangen Jahr auch zu diversen Brandsicherheitswachen antreten. Bei 96 Brandsicherheitswachen kamen so 1010 Stunden zusammen. Für die Sicherheitswache auf dem Gallimarkt kamen noch einmal 604 Stunden dazu.

Unter dem 5. Tagesordnungspunkt standen mehrere Wahlen auf dem Programm. Als Schriftführer wurde Alexander Beitelmann in eine erneute Amtzeit wiedergewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurden der Kassenwart Marco Schmidt und ein Gerätewart Joschka Bujny. Als Beisitzer in das Kommando wurden Florian Schmidt, Matthias Schmidt und Helmut Hartema gewählt. Sven Vry wurde neuer Kassenprüfer.

Dennis Boelsen und Kevin Plaumann wurden im Anschluss zu Feuerwehrmännern ernannt. Befördert wurden Florian Winkelmann und Sven Vry zum Oberfeuerwehrmann, Joschua Zimmer zum Hauptfeuerwehrmann, Marco Schmidt zum Löschmeister, Günther Meyer zum Oberlöschmeister und Alexander Beitelmann zum Hauptlöschmeister, Beiteilmann wurde auch als Gruppenführer eingesetzt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Carsten Harms und Martin Stebner geehrt. Florian Schmidt erhielt die Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes in Silber, für seine Tätigkeit als Kreisausbilder des Landkreis Leer. Marco Schmidt erhielt, die in Leer traditionelle Auszeichnung, als Feuerwehrmann des Jahres. Gerd Raske wurde in die Altersabteilung verabschiedet.

Bericht von Dominik Janßen