Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Erste Änderungen umgesetzt - Fahrzeugtausch und neues HLF in Uplengen

Die Feuerwehr der Gemeinde Uplengen wird umstrukturiert


Bei der Feuerwehr Jübberde wurde am Samstag ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug in den Dienst gestellt. In Folge dessen wurden innerhalb der Gemeinde einige Fahrzeuge getauscht. Mit diesem Schritt hat die geplante Umstrukturierung der Feuerwehr in Uplengen jetzt begonnen.







Uplengen - In der Gemeinde Uplengen wird sich in den nächsten Jahren beim Thema Feuerwehr einiges bewegen. Die Gemeinde hat einen Brandschutzbedarfsplan erstellen lassen und wird die gesamte Feuerwehr umstrukturieren. Dabei wird es auch zu Zusammenlegungen einiger Wehren kommen. In Summe wird die Feuerwehr jedoch aufgewertet.

Die erste Neuerung wurde am vergangenen Samstag umgesetzt. Die Gemeinde hat für die Feuerwehr Jübberde, zu deren Einsatzgebiet die Autobahn 28 gehört, ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug beschafft. In Zuge der Indienststellung wurden innerhalb von Uplengen diverse Fahrzeuge getauscht.

Das TSF-W der Feuerwehr Jübberde ist ab jetzt in Hollen stationiert, das Klein-Tanklöschfahrzeug aus Hollen fährt künftig bei der Feuerwehr Spols-Poghausen. Deren erst vor kurzem angeschafftes Tragkraftspritzenfahrzeug (TSF) wechselt nach Oltmannsfehn. Die Feuerwehr Oltmannsfehn war bislang mit dem ehemaligen Fahrzeug aus Jübberde in den Einsatz gegangen. Das bereits mehr als 20 Jahre TSF ist nun wieder zurück in Jübberde. Es dient zukünftig als Zugfahrzeug für den Verkehrssicherungsanhänger.

Eine Feierliche Übergabe des neuen HLF 20 in Jübberde wird es noch geben. Die Wehr die im Rahmen der Umstrukturierung zum Feuerwehr Stützpunkt wird erwartet in naher Zukunft auch noch ein neues Tanklöschfahrzeug, sowie ein Manschaftstransportfahrzeug.



Bericht von Dominik Janßen