Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Zwei Familienmitglieder im Mittelpunkt

Wiard Follrichs für 25 Jahre geehrt, Vater Hinrich verabschiedet


Gleich zwei Mitglieder der Familie Follrichs standen bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung der Feuerwehr Steenfelde im Mittelpunkt. Für seine 25 jährige Dienstzeit in der Feuerwehr wurde Wiard Follrichs geehrt. Sein Vater, Hinrich-Edzard Follrichs, wurde aus dem aktiven Dienst verabschiedet und in die Altersabteilung überstellt.


unten: Wiard Follrichs; Gaby Ostholthoff; Gerd Wiechers // mitte: Hinrich- Edzard Follrichs; Ralf Heykants // oben: Joachim Lassahn; Holger Bleicher [Bild: H. Viertel]

Steenfelde - Mit Dank und Anerkennung verlieh der Stellvertretende Kreisbrandmeister Ralf Heykants die Auszeichnung an seinen Kameraden, Hauptfeuerwehrmann Wiard Follrichs. Follrichs trat 1990 als 11 Jähriger der Jugendfeuerwehr in Völlenerfehn bei und wechselte vier Jahre Später nach bestandener Leistungsspange in die Einsatzabteilung der Wehr Steenfelde. In den Jahren zwischen 2004 und 2007 übernahm er das Amt des Gerätewartes, bevor er die Funktion des stellvertretenden Sicherheitsbeauftragten übernahm, welche er bis heute engagiert ausübt.

Gemeindebrandmeister Holger Bleicher sowie Ortsbrandmeister Joachim Lassahn bezeichneten Follrichs als pflichtbewussten und verlässlichen Kameraden, der in den Reihen der Wehr Steenfelde wertvolle Arbeit leistet. Er betonte, dass die Leistung der Feuerwehren in der Gefahrenabwehr nicht von der eingesetzten Technik abhängig sind, sondern von den erfahrenen und gut ausgebildeten Einsatzkräften wie Wiard Follrichs und seinen Kameraden, welche die Technik einsetzen.

Als nicht zu beziffern bezeichnete Ortsbürgermeister Gerd Wiechers den Wert einer Feuerwehr in den Ortschaften. Nicht nur der Schutz der Bürger ist eine Leistung der ehrenamtlichen Kräfte sondern auch die Bereicherung und der Zusammenhalt der Dorfgemeinschaft. Als Stellvertretende Gemeindebürgermeisterin und Vorsitzende des Feuerwehrausschusses in Westoverledingen schloss sich auch Gabriele Ostholthoff dem Dank an den Jubilar an. Sie erinnerte zudem an den Stellenwert, den auch die Angehörigen der Einsatzkräfte zu den Leistungen der Feuerwehr beitragen. Ohne die Zustimmung und den Rückhalt der Familie wären die Feuerwehren wohl kaum in der Lage, zu jeder Zeit an jedem Tag und bei jedem Wetter auszurücken, wenn sie gerufen werden.

In der Familie Follrichs wurde dieser Rückhalt auf besondere Weise geboten, denn nicht nur Wiard Follrichs, sondern auch sein Vater Hinrich- Edzard ist seit vielen Jahren Brandschützer. Nach fast 31 Jahren endete seine aktive Laufbahn nun durch die Übernahme in die Altersabteilung der Wehr. Wie sein Sohn engagierte sich auch Hinrich- Edzard in besonderem Maße für die Wehr, in dem er in den Jahren zwischen 1997 und 2013 das Amt des Kassenwartes übernahm. Mit einem Präsent und einigen lustigen Geschichten aus der Dienstzeit Follrichs verabschiedete Ortsbrandmeister Joachim Lassahn seinen Kameraden aus der Einsatzabteilung und forderte ihn auf, seine Erfahrung und seine Kenntnisse aus den Reihen der Alterskameraden an die jüngeren Mitglieder weiter zu geben.

Bericht von Hanno Viertel