Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Hauptversammlung in Bingum

Harbers blickt positiv auf das Jahr 2013 zurück


v.l. Jann Freese, Nils Heyenga, Jann Henrik Pflüger und Sarah Köhnke mit Ortsbrandmeister Ralf-Dieter Harbers (Bild: Frank Loger)

Bingum - Am Freitagabend fand im Bingumer Feuerwehrhaus die jährliche Jahreshauptversammlung statt. In seiner Ansprache verschaffte Ortsbrandmeister Ralf-Dieter Harbers den Gästen aus Politik und den Feuerwehren der Stadt Leer einen umfangreichen Jahresrückblick 2013. Er blickte auf die 23 Dienstabende an denen die Einsatzkräfte durch vier Gruppenführer der Wehr ausgebildet wurden zurück. "Neben fünf Brandeinsätzen rückte die Wehr zu zehn Hilfeleistungen aus." so Harbers in seiner Rede. Zudem fuhr die Feuerwehr Bingum zwei Alarmübungen, am 20. Mai Gebäudebrand in der Grundschule Bingum und am 5. Oktober zur Übung der Kreisbereitschaft Nord, bei welcher ein Flugzeugabsturz in Stickelkamp nachgestellt wurde. 15 Kräfte bildeten sich auf Lehrgängen in Leer und an der Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Loy weiter. In einer speziellen Arbeitsgruppe "Atemschutz" wurden unter der Leitung von Harbers die Geräteträger der Stadtfeuerwehren in den Schwerpunkten Drehleitereinsatz, Wärmebildkamera, Such- und Rettungstechniken von vermissten Personen und verunglückten Feuerwehrkameraden, sowie die Atemschutzüberwachung trainiert.

Zudem gab es 2013 ein großes Osterfeuer hinterm Feuerwehrhaus. Nach dem Kinderspielnachmittag führe die Wehr den Fackellauf zum Osterfeuer. "In diesem Jahr wird es kein Osterfeuer hinterm Feuerwehrhaus geben." So Harbers. "Der Landkreis hat es verboten aber wir von der Feuerwehr arbeiten schon an einer Alternative." Die Wettkampfgruppe nahm an Schnelligkeitswettkämpfen im Rheiderland teil. Am Volkstrauertag wurde eine Mahnwache am Ehrenmal gestellt. Zur Kameradschaftsförderung unternahmen die Kameraden einen Wochenendausflug zur Partnerfeuerwehr nach Eilpe-Delster (NRW) und einen Kegelnachmittag in Leer.

Durch die Stadt Leer wurden im vergangenen Jahr Meldeempfänger, digitale Funkgeräte, Funktionswesten, Kabeltrommeln, Verkehrsleitkegel, zehn Atemschutzmasken und eine Tauchpumpe neu angeschafft. Außerdem schaffte der Förderverein der Feuerwehr Bingum wegen der zunehmenden Zahl von Einsätzen auf der Ems ein gebrauchtes Boot samt Trailer und Motor an, welches sich nach Aussage von Harbers am 5. Oktober bezahlt machte: "Hier retten wir drei Personen von Bord eines sinkenden Bootes." Das Rettungsboot wurde vom Förderverein inzwischen an die Stadt Leer übergeben, sodass auch der volle Versicherungsschutz besteht.

Bericht und Bild von Frank Loger