Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Orts- u. Gemeindebrandmeistertagung

Feuerwehren rückten 996 mal öfter aus als noch im Vorjahr


weitere Bilder in der Galerie weiter unten...

Grotegaste / LK Leer - Mit Musik der Musikzüge Loga und Collingshorst wurden die rund 240 Teilnehmer der Orts- und Gemdeindebrandmeistertagung 2014 im Uhlenhof am Samstagnachmittag begrüßt. Persönlich begrüßte Kreisbrandmeister Theodor de Freese dann die anwesenden Gäste aber auch die Orts- und Gemeindebrandmeister, sowie allen anderen Kameradinnen und Kameraden die nach Grotegaste gekommen waren.

Den 39, im Berichtsjahr 2013, verstorbenen Kameraden wurden mit einem Trauerstück der Musikzuge ehrenvoll gedacht.

Eberhard Lüpkes, Bürgermeister der Gemeinde Westoverledingen, überbrachte ein paar Grüße von Gemeinderat und Verwaltung. Er freute sich die Teilnehmer in Westoverledingen begrüßen zu können. Er betonte, wie wichtig eine gute Motivation der Ehrenamtlichen Feuerwehrleute sei um auch fortan den Brandschutz sicherzustellen.

Als dritter Tagesordnungspunkt stand der Jahresbericht des Kreisbrandmeisters. Theodor de Freese begann seinen Bericht gleich mit ein paar Kritischen Worten in Richtung Verwaltungen, Räten und dem Landesrechnungshof. Er wies daraufhin, dass einige Wehren nicht immer die nötige Unterstützung seitens der Träger der Feuerwehren erhalten. "Der Landesrechnungshof sollte lieber erst mal berechnen, wie viel Geld durch unsere ehrenamtliche Tätigkeit gespart wird", sagt de Freese. "Freiwillig leisten die Männer und Frauen ihren Dienst, verpflichtet sind wir zu nicht", so der Kreisbrandmeister weiter.

Bei den Einsatzzahlen hat es im letzten Jahr ein Explosionsartiger Anstieg im Bereich der Hilfeleistungen gegen. Bei den Brandeinsätzen waren es gegenüber 2012 nur sechs Alarmen mehr, wogegen es bei den Hilfeleistungen einen Anstieg um 991 Einsätzen gab. Theodor de Freese erklärte dies mit den drei großen Stürmen im letzten Jahr, die fast alle Wehren beschäftigt hatten.

Seitens der Feuerwehr und Rettungsleistelle wurde im Berichtsjahr zu 536 Brandeinsätzen und zu 1492 Hilfeleistungen alarmiert. De Freese vermutet die Zahl der Hilfeleistungen noch höher, denn nicht jeder Sturmschaden wurde über die Leitstelle gemeldet. Insgesamt rückten die 79 Feuerwehren im Landkreis Leer zu 2028 Einsätzen aus. In dieser Zahl sind auch 181 Fehlalarm durch Brandmeldeanlagen, 58 blinde Alarme sowie sechs böswillige Fehlalarmierungen enthalten. Das Telefon in der Rettungsleitstelle klingelte 65.766 mal, jedes Mal mussten die Disponenten ein Meldung für Feuerwehr oder Rettungsdienst bearbeiten.

Ebenfalls einen Anstieg gab es bei den Mitgliederzahlen. Im Gegensatz zum Vorjahr lag die Zahl der aktiven Mitglieder mit 2316 um 47 Mitglieder höher. Auch bei den Jugendfeuerwehren war ein Plus von 25 Mitgliedern auf 522 Kinder und Jugendlichen zu verzeichnen. Dies lag nicht zuletzt an der Neugründung einer Jugendfeuerwehr in Detern-Stickhausen-Velde. Bei dein Kinderfeuerwehren gab es ebenfalls eine Neugründung, in Ostrhauderfehn. Hier lag die Zahl der Kinder zwischen sechs und zehn Jahren in allen fünf Kinderfeuerwehren bei 94 Mitgliedern.

Kreisbrandmeister Theodor de Freese berichtete, dann noch aus verschiedenen Bereichen der Kreisfeuerwehr sowie von geplanten Anschaffungen. Er schloß seinen Jahresbericht mit dem Motto der Feuerwehren in Niedersachsen für 2014: "Deine Feuerwehr, ein gutes Stück Niedersachsen.
Der ganze Bericht des Kreisbrandmeisters ist auch im Jahrbuch abgebildet, welches auf dieser Seite komplett angesehen werden kann.

Auf der Orts- und Gemeindebrandmeistertagung wurden insgesamt 14 Kameraden zu Brandmeister, Oberbrandmeister, Hauptbrandmeister, Erster Hauptbrandmeister, Löschmeister und Oberlöschmeistern befördert.
Eine Übersicht aller Beförderten ist im Infokasten auf dieser Seite oder im Jahrbuch der Kreisfeuerwehr zu finden.

Regierungsbrandmeister Arnold Eyhusen und der Präsident des Ostfriesischen Feuerwehrverbandes Ernst Hemmen übernahmen unter dem Tagesordnungspunkt 6 eine schöne Aufgabe, sie konnten vier Kameraden mit der Ehrennadel des Ostfriesischen Feuerwehrverbandes auszeichnen. Kreisbrandschutzerzieher Bernd-Dieter Cordes von der Feuerwehr Detern-Stickhausen-Velde, Kreisausbilder Werner Freese von der Feuerwehr Leer, Gustav Wiemken und Ortsbrandmeister Folkert der Vries aus Hollen nahmen die Ehrennadel von Vizepräsidenten Ralf Heykants entgegen.

Eine neue Ehrung durfte Brandschutzabschnittsleiter Klaus Ihler erfahren. Für seine Leistung als langjähriger Orts- und Kreissicherheitsbeauftragter wurde ihm die Ehrennadel der Feuerwehr Unfallkasse Niedersachsen in Gold verliehen. Regierungsbrandmeister Arnold Eyhusen übernahm diese Aufgabe, stellvertretend für die Feuerwehrunfallkasse Niedersachsen.

Mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen in Bronze wurden Werner Goesmann von der Feuerwehr Bühren, Edith Schutle von der Feuerwehr Collinghorst und Friedhelm Peters aus Breinermoor geehrt.

Bei den Ansprachen der Gäste übernahm Landrat Bernhard Bramlage als erster Gastredner das Wort. Er dankte den Anwesenden Feuerwehrleuten für ihr Engagement am Dienst der Bürger. Er ging auf zwei große Übungen ein, die im letzten Jahr durchgeführt wurden. Bramlage betonte die gute Zusammenarbeit der verschiedenen Hilfsorganisation, des Landkreis und der Bundeswehr. Ein paar ganz persönliche Worte richtete der Landrat in Richtung Dieter de Buhr, der als Brandschutzabschnittsleiter a.D. an der Tagung teilnahm. De Buhr wurde Ende Dezember aus seinem Amt verabschiedet. Bernhard Bramlage dankte ihm an dieser Stelle nochmal für die gute und tolle Zusammenarbeit in der Vergangenheit.

Auch der Regierungsbrandmeister Eyhusen hatte viele dankende Worte im Gepäck. Er sprach auch nochmal die gute Mitgliederentwicklung im Landkreis Leer und in Ostfriesland. Es gibt in Niedersachsen aber nicht nur positive Entwicklungen beim Personalstand berichtete Eyhusen. Im vergangenen Jahr hatte das Hochwasser an der Elbe viele Kreisbereitschaften gefordert, Eyhusen erklärte den Anwesenden noch den Ablauf der Einsatzleitung vor Ort.

Als dritter und letzter Gastredner ergriff Heinz Herbert Dirks von der Ostfriesischen Brandkasse das Wort. Er überbrachte die besten Grüße des Vorstandes und freute sich das Mitglieder der Feuerwehr ein sehr hohes Ansehen in der Bevölkerung haben. Er betonte nochmal die enge Partnerschaft zwischen Feuerwehren und der Brandkasse.

Nach knapp drei Stunden beendete Kreisbrandmeister Theodor de Freese die Orts- und Gemeindebrandmeistertagung mit der Bekanntgabe einiger Termine, unter anderem den Termin für das Kreisfeuerwehrverbandsfest vom 20-22 Juni 2014 in Flachsmeer.

Bericht und Bilder von Dominik Janßen