Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Hauptversammlung in Burlage

Wolfgang Harms als Ortsbrandmeister wiedergewählt


Das neue Ortskommando der Feuerwehr Burlage

Burlage - Sturmschäden, Verkehrsunfälle, Gebäude- und sonstige Brände, aber auch die Ausrichtung der Orts- und Gemeindebrandmeistertagung sowie des Kreisfeuerwehrverbandsfestes und die Übergabe eines neuen Fahrzeugs: Die Stützpunktfeuerwehr Burlage hatte im vergangenen Jahr einiges zu bewältigen. "Es war ein arbeitsintensives Jahr. Doch gemeinschaftlich haben wir die Aufgaben gemeistert", zeigte sich Burlages Ortsbrandmeister Wolfgang Harms stolz auf seine Kameraden, als er auf der Jahreshauptversammlung seinen Jahresbericht vortrug.

Bei den Wahlen wurde Harms einstimmig für weitere sechs Jahre an die Spitze der Burlager Wehr gewählt. Die Wehr zählt derzeit 53 Aktive Einsatzkräfte, 15 Jugendmitglieder und 8 Kinder sind in der Kinderfeuerwehr. Die Ehrenabteilung zählt 4 Mitglieder.

2013 gab es für die Burlager Wehr einen deutlichen Anstieg bei den Hilfeleistungen und Brandeinsätzen. Waren es 2012 noch 28 Hilfeleistungen und 13 Brandeinsätze, erhöhte sich die Zahl der Brandeinsätze in den vergangenen zwölf Monaten auf 19. Bei den Hilfeleistungen war sogar ein Anstieg um das Dreifache auf 84 zu verzeichnen. Insgesamt rückte die Burlager Stützpunktfeuerwehr zu 103 Einsätzen aus, davon elf in der Ortschaft Klostermoor und einmal in der Ortschaft Bockhorst.

"Wichtig ist aus meiner Sicht, dass wir schon ab zwölf Uhr mittags möglichst mit vielen Leuten schnell am Einsatzort sind. Und das, obwohl viele Kameraden berufstätig sind", betonte Wolfgang Harms. Mit zum Teil sehr guten Noten bei absolvierten Lehrgängen werde der hohe Ausbildungsstand der Burlager Feuerwehr eindrucksvoll dokumentiert.
Das neue Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 10), welches am 23. November offiziell in Dienst gestellt worden war, kam bereits wenige Tage danach zum Einsatz.

Gemeindebrandmeister Franz Akkermann lobte die Burlager Kameraden für die geleistete Arbeit. "Ihr habt euch wirklich Gedanken um das Konzept für das neue Fahrzeug gemacht. Es ist aufgegangen und zugleich schlüssig." Die Burlager Feuerwehrkameraden bedankten sich beim scheidenden Gemeindebrandmeister Franz Akkermann für die gute Zusammenarbeit mit einem Geschenk. Dessen Ehefrau Ingrid bekam einen Blumenstrauß überreicht.

Großes Lob gab es auch von Rhauderfehns Bürgermeister Geert Müller. "Der Freiwilligen Feuerwehr Burlage mit seinem Kopf Wolfgang Harms an der Spitze gebührt großer Dank für ihre Motivation und Einsatzbereitschaft."

Auch Ortsbürgermeister Herbert Broich stimmte mit ein: "Ihr seid Helden des Alltags und immer da, wenn Menschen in Not sind. Zudem leistet ihr eine tolle Jugendarbeit."

Theodor de Freese, Kreisbrandmeister, schwelgte in Erinnerungen, als er noch einmal auf das Kreisfeuerverbandsfest einging. "Das war eine super Feier hier in Burlage. Ich wurde sehr gastfreundlich aufgenommen" sagte er und fügte schmunzelnd an: "Burlage, ich komme gerne wieder".

Bericht von Holger Weers