Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Hauptversammlung in Holterfehn

Jahresberichte, Übernahme, Beförderungen und Ehrungen


v.l. Gemeindebrandmeister Uwe Wagner, Jens Schmitt, stellv. Ortsbrandmeister Jörg Ahrenholz, Marcel Doberstein, Daniela Feldkamp, Bürgermeister Günter Harders, Jannes Hoppmann

Holterfehn - Am Freitagabend fand, unter Leitung des stellvertretenden Orstbrandmeisters Jörg Ahrenholz, im Hotel Meyerhoff die alljährliche Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Holterfehn statt. In seinem Jahresbericht konnte Ahrenholz von 40 gefahrenen Einsätzen erzählen. Acht Brandeinsätze, 31 Hilfeleistungen und ein Fehlalarm mussten gefahren werden. Ein Anstieg an Hilfeleistungseinsätzen war, nicht zuletzt wegen der Stürme im letzten Jahr, deutlich zu verzeichnen.

105 Mitglieder zählte die Feuerwehr Holterfehn am 31.12.2013. In der Einsatzabteilung leisten 35 Kameradinnen und Kameraden ihren Dienst. Die Jugendfeuerwehr hatte einen Mitgliederstand von 23 Jugendlichen, 12 Kameraden stark ist die Ehrenabteilung. 35 Personen sind passive Mitglieder.

Neben der Zeit für den Ausbildungs- und Einsatzdienst nahm die Wehr an zahlreichen Veranstaltungen zu Gunsten des Gemeindelebens teil, auch der ein oder andere Wettkampf stand im letzten Jahr auf dem Terminplan. Einige Kameraden besuchten Lehrgänge am Feuerwehrausbildungszentrum in Leer und an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz (Landesfeuerwehrschule). Zu diesem Thema wies Ernst Berends, Brandschutzabschnittsleiter Süd, darauf hin, dass es für die Zukunft der Feuerwehr wichtig ist auch Kameraden in Führungslehrgängen auszubilden.

Zum Ende des Jahres mussten sich die Kameraden der Feuerwehr Holterfehn, wie auch alle anderen Wehren im Landkreis Leer beim Funken umstellen. Für die Feuerwehren im Landkreis Leer wurde der Digitalfunk eingeführt. Aus den Fahrzeugen mussten die alten analogen Geräte ausgebaut und neue Geräte eingebaut werden. Zudem wurden einige Kameraden in Sonderlehrgängen mit der neuen Technik vertraut gemacht.

Der Gemeinderat hat im letzten Jahr über einen Neubau des Feuerwehrhauses in Holterfehn entschieden. Die Planungen für den Bau, der im Jahr 2015 richtig durchstarten soll, werden in diesem Jahr beginnen. Das Berichtete Bürgermeister Günter Harders.