Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Hauptversammlung in Weenermoor

Zwei Kameraden sind schon seit 40 Jahren dabei


v.l.: Hans-Georg Duhm (Oberlöschmeister), Uwe Barth (Sicherheitsbeauftragter und Löschmeister), Timo Abbas (Zeugwart), Hans-Jürgen Yzer (Beisitzer), Andy Yzer (Erster Hauptfeuerwehrmann), Sönke Heeren (Oberfeuerwehrmann), Rainer Becker (Oberfeuerwehrmann), Mathis Gai, Patrick Haanstra, Vincent Hassler, Wenko Kuper, Robert Sanders (alle 5 Feuerwehrmann), Geiko Smidt und Ole Wendt (Feuerwehrmann-Anwärter).

Weenermoor - Am Freitagabend eröffnete Weenermoors Ortsbrandmeister Wilhelm Heijen die Jahreshauptversammlung 2014 im Feuerwehrhaus an der Weenermoorer Straße. Zahlreiche Gäste, unter anderem aus Politik und Verwaltung, waren Heijens Einladung gefolgt. Neben den Kameraden aus der eigenen Wehr, waren auch Ehrenkreisbrandmeister Volkmer Helmers, Ehrenstadtbrandmeister Friedrich Rügge, Kreisbrandmeister Theodor de Freese, Stadtbrandmeister Jörg Fisser sowie weitere Führungskräfte von Stadt- und Kreisfeuerwehr gekommen.

Schriftwart Karl Jans, stellte nach der offiziellen Begrüßung den Jahresbericht 2013 vor. Die Wehr musste im Berichtsjahr zu 13 Einsätzen ausrücken. Der erste, ein Brandeinsatz, war noch in der Neujahrsnacht. Der zweite Brandeinsatz in der Statistik des letzten Jahres war dann ein PKW Brand. Bei diesem Einsatz verunglückte ein Kamerad mit seinem PKW auf der Anfahrt zum Feuerwehrhaus und verletzte sich dabei schwer. Neben den beiden Brandeinsätzen mussten noch neun Hilfeleistungen abgearbeitet werden. Auch hierzu konnten die Anwesenden nähere Details erfahren. Neben Tragehilfe für Rettungsdienst, einer Notfalltüröffnung und einer Tierrettung gab es noch diverse Wasser- und Sturmschäden.

Aber nicht nur Einsätze beschäftigte die Feuerwehr Weenermoor in 2013. Die Kameraden nahmen auch noch an Schnelligkeitswettbewerben, dem Kinderferienprogramm, dem Gemeindefest der Kirche in Möhlenwarf und an den Spielen ohne Grenzen während der Sportwoche teil.

v.l.: Ehrenkreisbrandmeister Volkmar Helmers, Ehrenstadtbrandmeister Gerhard Dekker, Kreisbrandmeister Theodor de Freese, Ehrenstadtbrandmeister Friedrich Rügge, Heinrich Wolters, Stadtbrandmeister Jörg Fisser, Ludwig Smid, stellvertretender Stadtbrandmeister Gerhard Kuper, Broer Wübbena-Mecima, Abschnittsbrandmeister Ernst Berends, stellv. Ortsbrandmeister Ingo Janssen, Ortsbrandmeister Wilhelm Heijen, Markus Diddens, Hans-Ludwig Timmer (Ortsvorsteher Beschotenweg), Bürgermeister Wilhelm Dreesmann, Garrelt Janssen (Ortsvorsteher Möhlenwarf/Weenermoor)

34 Jahre alt, ist die Einsatzabteilung der Wehr im Durchschnitt. 33 Kameraden leisten aktiv Dienst in Weenermoor. Die Altersabteilung hatte am 31.12.2013 sieben Mitglieder. 18 Kinder und Jugendliche stehen in der Jugendfeuerwehr als Nachwuchs in den Startlöchern. Jugendwart Markus Diddens wurde im Rahmen der Hauptversammlung in seinem Amt bestätigt. Gewählt hatte die Jugendfeuerwehr bereits vorab. Zwei junge Kameraden wurden auf der Versammlung aus der Jugendfeuerwehr in den aktiven Dienst übernommen und zu Feuerwehrmann-Anwärtern ernannt.

Insgesamt zehn Kameraden konnten vom Orts- bzw. dem Stadtbrandmeister, nach einer Beförderung, eine Urkunde und einen neuen Dienstgrad entgegen nehmen.
Eine Ehrung für ihre 25-jährige Mitgliedschaft erhielten vier Kameraden. Zwei Kameraden hatten sogar schon 40-jähriges Dienstjubiläum und wurden dafür mit der Ehrennadel des Niedersächsischen Feuerwehrverbandes ausgezeichnet.

Weeners Stadtbrandmeister, Jörg Fisser, verabschiedete an diesem Abend zwei Kameraden in die Altersabteilung. Für Ehrenstadtbrandmeister Gerhard Dekker sowie Heinrich Wolters ist damit die aktive Zeit in der Einsatzabteilung zu Ende und sie können es fortan etwas ruhiger angehen lassen.

Bericht: Dominik Janßen / Bild: Joachim Rand (StadtPW Weener)