Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Neue Kinderfeuerwehr in Remels

Remels gründet die sechste Kinderfeuerwehr im Kreis Leer


Die Gründungsmitglieder der Kinderfeuerwehr Remels zusammen mit ihren Betreuern
(mehr Bilder in der Galerie weiter unten)

Remels - Großer Tag, große Vorfreude und viel Arbeit in Remels. Am Samstag, den 08. März 2014, ging die sechste Kinderfeuerwehr des Landkreis Leer und die erste in der Gemeinde Uplengen in Remels an den Start. 20 Kinder hatten sich im Vorfeld angemeldet um als Gründungsmitglieder in die neue Abteilung der Feuerwehr Remels aufgenommen zu werden.

Viele Gäste aus Politik, Verwaltung der Kreis- und Gemeindefeuerwehr, aber auch viele Interessierte Eltern mit ihren Kindern waren am Samstag zur Feuerwehr nach Remels gekommen. "Ich glaube so viele Kinder hatten wir hier im Feuerwehrhaus noch nie", freute sich Matthias Wempen bei seiner Begrüßung. Seit Anfang Januar liefen die intensiven Planungen und Vorbereitungen für die Gründung der Kinderfeuerwehr Remels. Ein großer Stamm an Betreuern, der nicht nur aus Feuerwehrleuten bestand, wurde gefunden. Die Leitung unter den insgesamt sieben Betreuern haben fortan Sven Wempen und Tobias Boelsen. Den Verantwortlichen war es gelungen mit Liane Petzka sogar eine Erzieherin ins Betreuerteam zu holen.

Für die Interessierten Kinder, aber auch für deren Eltern hatte die Feuerwehr Remels eine kleine Präsentation vorbereitet, in der die zukünftige Arbeit mit den Kindern genau dargestellt wurde. Anschließend wurden alle Gründungsmitglieder einzeln nach vorne gerufen. Ihnen wurde dann ein Basecap mit dem Logo der Kinderfeuerwehr Remels und der Dienstplan übergeben. Die Basecaps wurden von der Gemeinde Uplengen gesponsert, wie Bürgermeister Enno Ennen später in seiner Ansprache freudig verkünden konnte. Ennen und die gesamte Gemeindevertretung hatten den rechtlichen Weg für die Gründung der Kinderfeuerwehr schnell ermöglicht.

Gemeindebrandmeister Egon Erdmann erfuhr im Januar von der Idee einer Kinderfeuerwehr in Remels. Er war sofort "Feuer und Flamme" für dieses Projekt und hatte zur Gründung auch gleich ein Geschenk mitgebracht. "Die Sicherheit für Feuerwehrleute, auch für Kinderfeuerwehrmitglieder, steht neben dem Spaß immer an oberster Stelle", sagte Erdmann und übergab Sven Wempen eine Sack voller Handschuhe für die Kinder. Damit ist neben dem Basecaps schon die erste Ausstattung vorhanden.

Noch während der Gründungsveranstaltung, auf der bei Kaffee und Kuchen alle den tollen Tag feierten, meldete sich ein weiteres Kind bei Sven Wempen an. Somit startet die Kinderfeuerwehr mit 21 Mädchen und Jungen aus dem Einzugsgebiet der Grundschule Remels. Wie Bürgermeister Ennen am Rande verklingen ließ soll dies nicht die letzte Kinderfeuerwehr in der Gemeinde Uplengen bleiben, bei anderen Wehren laufen bereits die Planungen.

Mitglied der Kinderfeuerwehr in Remels können alle Kinder zwischen sechs und 12 Jahren werden, die im Einzugsgebiet der Grundschule Remels wohnen. Ab dem 10. Lebensjahr ist dann eine Übernahme in die Jugendfeuerwehr Uplengen möglich. Die Dienstnachmittage finden 14-tägig am Samstagnachmittag ab 13:30 Uhr beim Feuerwehrhaus in Remels statt. Los geht's bereits am kommenden Samstag, den 15. März.

Bericht und Bilder von Dominik Janßen