Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Christian besuchte seine Retter

Der 19-jährige war vor einem Jahr in Detern schwer verunfallt


Detern - Fast auf den Tag genau vor einem Jahr, am 09. Januar 2013, verunglückte der heute 19-jährige Christian Veen mit seinem Auto zwischen Detern und Barßel. Er war von der Fahrbahn abgekommen, hatte versucht gegenzulenken und dann einen Baum getroffen. Der damals 18-jährige war schwer in dem Audi, der sich regelrecht um den Baum gewickelt hatte, eingeklemmt worden.
Die Feuerwehren aus Detern-Stickhausen-Velde und Filsum waren an dem Mittwochmorgen vor Ort und konnten Christian aus dem Wrack retten.

Am vergangenen Montag besuchten Christian und seine Familie nun seine Retter der freiwilligen Feuerwehr. Mit dem Besuch wollte sich Christians Familie den Helfern von damals herzlich danken. Sie organisierten dazu ein gemütliches Essen im Gerätehaus der Wehr. "Ihr habt erheblich dazu beigetragen, dass unserer Christian heute so Gesund vor uns steht", bedanke sich Christians Mutter bei den Feuerwehrleuten persönlich. Christians Angehörige berichteten weiter wie es ihm nach dem Unfall ergangen ist, wie die Familie die schweren Tagen erlebt hatten. Christian lag nach dem Unfall zwei Wochen im Koma, ein langer Aufenthalt im Krankenhaus folgte und letztlich auch eine Reha, die Christian im August beendet konnte.

Detern-Stickhausens Ortsbrandmeister Thomas Rademacher freute sich, den 19-jährigen heute so gesund wiedersehen zu können. "Für uns Einsatzkräfte ist es ein schön zu sehen, wie es dir heute geht, Christian. Jetzt weiß man wieder warum wir uns entschieden haben in der Freiwilligen Feuerwehr anderen zu helfen", so Rademacher. Die Kameraden der Wehr konnten Christian und seiner Familie aus ihrer Sicht schildern, wie sie den Unfall erlebt hatten.

Am Ende des Abends waren alle froh darüber das es zu diesem Treffen gekommen war.