Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Neuer Rüstwagen ist eingetroffen

Kreisbrandmeister nahm Fahrzeug auf der A31 in Empfang


Auf einem Autobahnparkplatz an der A31 nahmen Führungskräfte der Kreisfeuerwehr und Kameraden des Gefahrgut- und Logistikzuges den neuen RW-Kran in Empfang (Bild: D.Janßen)

LK Leer - Fast 18 Tonnen schwer ist das neue Fahrzeug der Kreisfeuerwehr Leer, welches seit Mittwochabend an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Leer untergebracht ist. Kreisbrandmeister Theodor de Freese, Abschnittsleiter Ernst Behrends, stellv. Abschnittsleiter Johann Waten, Mitglieder des Gefahrgut- und des Logistikzuges nahmen den neuen Rüstwagen mit Kran auf dem Autobahnnparkplatz "Olle Rheen" zwischen den Anschlussstellen Rhede und Stapelmoor auf der Autobahn 31 entgegen. Mitarbeiter der FTZ, sowie der Zugführer des Gefahrgutzuges und ein Kamerad der Feuerwehr Leer hatten den neuen Rüstwagen bei der Firma Schlingmann in Dissen abgeholt.

Die Planungen für dieses Fahrzeug laufen bereits seit 2009. Gerade deswegen freute sich de Freese sehr das Fahrzeug jetzt endlich in Empfang nehmen zu können. Die offizielle Fahrzeugübergabe wird Anfang Mai, von Landrat Bernhard Bramlage, an die Kreisfeuerwehr erfolgen. Bis dahin wird das Fahrzeug an der FTZ mit Funk, ergänzender Ausrüstung und der Beschriftung bestückt. Der Rüstwagen Kran ersetzt den inzwischen 26 Jahre alten Rüstwagen 2, der ebenfalls an der FTZ stationiert ist und unter anderem vom Gefahrgutzug und dem Kreisbereitsschaftszug "Technische Hilfeleistung" genutzt wird. Das Fahrzeug wurde voll ausgestattet beim Hersteller abgeholt und ist bis auf den Funk bereits Einsatzfähig.

Details zur Fahrzeugausstattung, dem Kran und der Beladung sowie weitere Bilder werden wir mit der offiziellen Übergabe des Rüstwagens veröffentlichen.

Bericht und Bilder von Dominik Janßen