Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Ablösung nach 32 Jahren in Brinkum

Feuerwehr Brinkum stellt neues Einsatzfahrzeug in Dienst


Am Dienstag wurde das neue MLF in einer kleinen Feierstunde an die Ortsfeuerwehr Brinkum übergeben. [mehr Bilder der Übergabe weiter unten]

Brinkum - Seit 2012 wurden die Planungen für ein neues Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Brinkum konkret. Hesels Bürgermeister, die Verwaltung der Samtgemeide, der Samtgemeinderat, der Gemeindebrandmeister und auch die Kameradinnen und Kameraden der Ortsfeuerwehr Brinkum beteiligten sich an der Planung für den "neuen" Wagen. Für alle Beteiligten war klar, dass aufgrund der Autobahn, an die Feuerwehr Brinkum andere Anforderungen gestellt wurden als an die anderen Wehren mit Grundausstattung innerhalb der Samtgemeinde. Die Entscheidung fiel auf ein Fahrzeug mit eingebautem Wassertank, das einen sofortigen Erstangriff bei Bränden, gerade auch auf der Autobahn, möglich macht. Bislang war die Feuerwehr Brinkum noch mit einem alten Tragkraftspritzenfahrzeug auf einem Volkswagen LT im Einsatz. Das Fahrzeug wurde in Brinkum 32 Jahre bei Bränden und Hilfeleistungen gefordert.

Die Ausschreibung für das MLF (Mittlere Löschfahrzeug) ging an die Firma Ziegler. Die Bestellung erfolgte dann im Februar 2013. Anfang März 2014 konnte das Fahrzeug dann im Werk von Ziegler abgeholt werden. Das Fahrzeug verfügt neben Schläuchen und Strahlrohren auch über Material für die Sperrung und Sicherung einer Einsatzstelle, vier Atemschutzgeräte, einen 750 Liter Wassertank und einer Rettungsplatform für z.B. LKW Unfälle. Die Kosten für das Fahrzeug belaufen sich auf 123.500 Euro.

Samtgemeindebürgermeister Uwe Themann übergab Ortsbrandmeisterin Meike Bohlen am Dienstagabend offiziell den Schlüssel. In seiner Ansprache berichtete Themann von dem schwierigen Weg, das richtige und vor allen zweckmäßige Fahrzeug zu finden. Kreisbrandmeister Theodor de Freese betonte, dass ein neues Feuerwehrfahrzeug zwar viel Geld koste, sich die Investition in die Sicherheit aber lohne. Gemeindebürgermeister Bernhard Janssen zeigte den Anwesenden Feuerwehrleuten und Gästen die Chronik der bisherigen Fahrzeuge in Brinkum auf. Im und nach dem Krieg gab es lange Zeit nur eine Handpumpe, die von Pferden gezogen wurden. In den 50er Jahren wurde aus der Spritze dann ein Anhänger mit motorbetriebener Pumpe, die schon von einem Traktor zur Einsatzstelle gebracht wurde. Einen großen Fortschritt erfuhr die Wehr, dann aber in den 60er Jahren. Ein Feuerwehrfahrzeug auf Basis eines Fords wurde angeschafft. Dieses Fahrzeug war dann bis 1982 im Dienst und wurde durch einen Volkswagen LT ersetzt, welcher jetzt mit der Übergabe des Mittleren Löschfahrzeugs ausrangiert werden konnte.

Bericht und Bilder von Dominik Janßen


Bildergalerie