Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Treffen mit seinen Lebensrettern

Heinrich Daniels wurde bei einem schweren LKW Unfall im Januar 2012 auf der Autobahn 28 schwer verletzt und eingeklemmt




LK Leer - Für Heinrich Daniels hat sich am 13. Januar 2012 das Leben verändert. Der damals 48-jährige war mit seinem LKW auf der Autobahn 28 zwischen den Anschlussstellen Leer-Ost und Filsum unterwegs, als plötzlich der linke Vorderreifen der Zugmaschine platze. Der Lastwagen war nicht mehr zu halten, kam ins Schleudern, kippte und prallte auf die Mittelleitplanke. Heinrich Daniels wurde dabei schwer verletzt und eingeklemmt. Der LKW lag auf seinem linken Arm. Seine Verletzungen waren lebensbedrohlich, er überlebte dank der schnellen Rettung durch die Feuerwehren aus Brinkum, Holtland und Hesel dem Rettungsdienst.

Am Samstagabend, rund eineinhalb Jahre nach dem schweren Unfall, traf Heinrich Daniels einen Teil seiner Retter bei der Feuerwehr Holtland wieder. Gemeindebrandmeister Sirke Siebens hatte das Treffen organisiert. Das Wiedersehen mit seinen Rettern war für ihn und seine Lebensgefährtin Susanne Fehmer sehr emotional, denn der Unfall begleitet die beiden noch heute jeden Tag.

In diesem LKW wurde Heinrich Daniels damals eingeklemmt [Bild: Wolters]

Die Ärzte konnten zwar das Leben des heute 49-jährigen retten, jedoch wurde ihm der linke Unterarm amputiert. Im letzten Jahr musste sich Heinrich Daniels fast zweidutzend Operationen unterziehen und ist noch heute immer wieder in stationärer Behandlung. Dank eines Fernsehbeitrages hat er jetzt aber eine der modernsten Prothesen auf dem Markt. Seine Lebensgefährtin hatte den Beitrag bei Spiegel TV zu der Bionischen Hand gesehen und sich an den Hersteller gewandt. Mit kleinen Motoren und Muskelimpulsen steuert Daniels nun die Bewegung seiner künstlichen Finger. Eine Steuerung der Hand ist sogar über ein IPod möglich.

Für die Helfer der Feuerwehr in Holtland war das Treffen ein Erlebnis, denn es kommt nicht häufig vor das sich Unfallopfer bei der Feuerwehr melden. Zudem waren alle Kräfte, die auch damals an der Unfallstelle waren, fasziniert davon welches Details Heinrich Daniels noch zu seiner Rettung wusste. Für Daniels war es seit Anfang an ein großes Anliegen einmal seine Lebensretter persönlich kennenzulernen und sich auch die Technik der Feuerwehr anzusehen mit der er damals befreit wurde.

Bericht von Dominik Janßen


Bilder zum damaligen Unfall