Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Führungskräfte neu gewählt

Gemeinde Bunde setzt Wahlergebnisse in die Tat um



Bunde - Der Gemeindebrandmeister der Gemeinde Bunde Ingfried Battermann lud am Gründonnerstagabend zu einer Gemeindekommandositzung ins Feuerwehrhaus nach Wymeer-Boen ein. Geladen waren nicht nur die Mitglieder des Kommandos, sondern auch der Bürgermeister, der Fachbereichleiter, die Ehrenortsbrandmeister in der Gemeinde, Vertreter der Kreisfeuerwehr sowie die Presse.
Auf den Jahreshauptversammlungen der Feuerwehren Wymeer-Boen, Dollart und Bunderhee wurde die Führungsspitzen neu gewählt, mit der Ernennung zum Ehrenbeamten auf Zeit wurden die Wahlergebnisse nun in die Tat umgesetzt. Nach einer Dienstzeit von sechs Jahren endete das Amt des Ortsbrandmeisters und des Stellvertreters, auch die Ernennungsurkunde verliert damit ihre Gültigkeit.

Bei der Feuerwehr Wymeer blieb alles beim Alten, Ortsbrandmeister Peter Lüppens und auch Peter Oltmanns als sein Stellvertreter wurden wiedergewählt.
Bei der Feuerwehr Dollart hatten die Mitglieder den Stellvertretenden Ortsbrandmeister wählen müssen, auch hier fand kein Personalwechsel statt, Thomas Kempen konnte die Mehrheit der Stimmen auf sich vereinen.
Ein Wechsel stand jedoch an der Spitze der Feuerwehr Bundehee statt. Der bisherige Ortsbrandmeister Jan Oltrop stand für eine Wiederwahl nicht zur Verfügung. Für ihn wählten die Mitglieder der Wehr Tobias Stirler an die Spitze der Feuerwehr Bundehee, bei der Wahl zum Stellvertreter blieb dann alles wie es war, Helmut Steinfelder wurde für weitere sehs Jahre ins Amt gewählt.

Neben den Mitgliedern der jeweiligen Feuerwehren musste aber auch noch der Gemeinderat Bunde seine Zustimmung zu den Wahlergebnissen geben und auch der Kreisbrandmeister des Landkreises Leer hätte ein Veto einlegen können.
Wie Bürgermeister Gerald Sap in seiner Ansprache aber deutlich betonte war dies nicht der Fall. Zuerst bedankte sich Sap im Namen der Bürger der Gemeinde Bunde bei den Führungskräften für ihre bisherige Arbeit als Ortsbrandmeister und auch als Feuerwehrmänner. „Es ist in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit viele Stunden im Monat unbezahlt neben Beruf und Familie für ein Ehrenamt zu opfern,“ sagte der Bürgermeister, „zudem ist es für die Feuerwehrleute ja auch nicht möglich sich die Zeit eines Alarm auszusuchen, sodass schnell jeder Freizeitaktivität oder der Schlaf unterbrochen werden müsse,“ so Sap weiter. Er überreichte den Neu- und wiedergewählten ihre Ernennungsurkunden, nachdem alle einen Eid geschworen hatten. Für die daheimgebliebenen Frauen gab es einen Blumenstraße. Mit der Ernennung von Tobias Stirler zum neuen Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bundehee ging die Amtszeit von Jan Oltrop zu ende, dieser erhielt von Bürgermeister Gerald Sap und den Fachbereichsleiter Harm Wattermülder seine Entlassungsurkunde.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt war an diesem Abend die Ernennung von Herbert Meinders zum Ehrenortsbrandmeister der Freiwilligen Feuerwehr Bunde.
„Herbert Meinders hat sich diese Ernennung für die langjährig geleistete Arbeit nicht verdient, sonder erdient,“ so Bürgermeister Sap. Bereits mit 15 Jahren war Meinders seinerzeit in die Feuerwehr Ditzumerverlaat, heute Feuerwehr Dollart, eingetreten. Nach einen Wohnortwechsel innerhalb der Gemeinde trat Meinders dann der Feuerwehr Bunde bei, wo er schnell zum Schriftführer und danach eine lange Zeit Ortsbrandmeister wurde. Im Jahr 2012 erreichte Meinders dann die Altersgrenze für den aktiven Feuerwehrdienst und übergab die Führung an Hans-Hermann Lehmhuis. Mit der Ernennung ist Meinders dann der sechste Ehrenortsbrandmeister in der Gemeinde Bunde. Georg Aeisen, Gerold Matzner, Theodor Klinkenborg, Jan W. Brandt und Albert Schmidt haben diese Auszeichnung in den Vergangenen Jahren bereits erhalten.

Bericht von Dominik Janßen