Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Feuer im Wagen nach Verkehrsunfall

Nach einer Kollision mit einem Baum konnte sich der Fahrer zum Glück schnell genug aus dem völlig zerstörten Wagen befreien


mehr Bilder in der Galerie weiter unten

Stapelmoor - Am frühen Samstagmorgen gegen 05:24 Uhr kam es in Stapelmoor zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem eine Person verletzt wurde. Ein 30-jähriger Fahrer eins BMW war in einer Rechtskurve am Ortseingang nach links von der Fahrbahn abgekommen und frontal gegen einen Baum geprallt. Der Aufprall wurde noch von einem zweiten Baum, den der Wagen zuvor streifte abgeschwächt, reichte aber dennoch aus den Motorblock aus dem Auto zu reißen.

Der Wagen fing dann im Motorraum sofort Feuer. Der 30-jähirge konnte sich noch schnell genug aus dem Wagen befreien um den Flammen zu entgehen. Erste Meldungen zu dem Unfall, die in der Feuerwehr und Rettungsleitstelle eingingen, ließen auf eine noch eingeklemmte Person schließen. Zwei Rettungswagen, aus Bunde und Weener, der Notarzt aus Leer und die Feuerwehren aus Stapelmoor und Weener wurde alarmiert und trafen wenige Minuten später an der Einsatzstelle ein.

Um den brennenden BMW kümmerte sich ein Atemschutztrupp, dass Feuer konnte schnell abgelöscht werden. Der verletzte Fahrer wurde vom Rettungsdienst erstversorgt. Da er sich auf der Weide hinter einem Graben befand wurde die Hubrettungsbühne der Feuerwehr Weener in Stellung gebracht um den, bereits auf einer Rettungsdiensttrage gelegten, Verletzen schonend zurück zur Straße zu bringen. Der 30-jährige wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen war die Hauptstraße in Stapelmoor voll gesperrt. Neben der Feuerwehr mit insgesamt fünf und dem Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen war auch die Polizei an der Unfallstelle.

Bericht von Dominik Janßen