Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Kreisjugendfeuerwehrtag in Burlage

292 Kinder und Jugendliche messen sich in 11 freien Spielen


mehr Bilder in der Galerie weiter unten

Burlage - Parallel zu den Leistungswettbewerb der Einsatzabteilungen fand am Samstag auf dem Kreisfeuerwehrverbandsfest in Burlage auch der Jugendfeuerwehrtag statt. Die Organisatoren der Feuerwehr Burlage rund um Ortsbrandmeister Wolfgang Harms hatten rund um das Feuerwehrhaus 11 Spiele für die Jugendfeuerwehren vorbereitet. Harms hatte zusammen mit der Kreisjugendfeuerwehr die Spiele im Vorfeld alle getestet.

Nach der Anmeldung, die am Samstagmorgen um 9:30 Uhr begann, stürmten etwa 290 Jugendfeuerwehrmitglieder und Betreuer in den Ort los, denn anders als in den Vorjahren fanden die freien Spiele nicht auf einem Platz sondern in ganz Burlage statt. 24 Jugendfeuerwehren waren gekommen um bei bestem Wetter in 26 Gruppen ihr können unter Beweis zu stellen.

Bei den Spielen war körperliche Fitness, Teamgeist, Zielgenauigkeit und Geschwindigkeit gefragt auch das Wissen rund um das Thema Feuerwehr war wichtig. Bei einem der Spiele mussten zum Beispiel Nägel in ein Brett geschlagen werden, eine weitere Aufgabe war das Kuppeln von Saugschläuchen zu einem Ring. Bei dem Spiel „Schnellraterunde“ mussten innerhalb von zwei Minuten möglichst viele Fragen aus dem Löschblatt beantwortet werden.

Bei einem Bobby-Car rennen mussten die Jugendlichen mit einem auf dem Helm befestigten Becher Wasser in einem Eimer entleeren, pro cm Wasser der am Ende im Eimer war bekam die Gruppe 10 Punkte. Ein weiteres Geschicklichkeitsspiel war das an Station 6 aufgebaut. Hier musste eine Mutter an einer Gewindestange auf und wieder abschrauben. Gefühl war bei Spiel 9 gefragt, ohne etwas zu sehen mussten die Teilnehmer verschiedene Gegenstände erfühlen.

Den dritten Platz belegte die Jugendfeuerwehr Hesel. Silber ging an die Gruppe aus Holthusen und den ersten Platz erkämpften sich die Jugendlichen der Feuerwehr Neukamperfehn.

Martin Schillig, stv. Landesjugendfeuerwehrwart, nahm die Siegerehrung am Ende des Tages zum Anlass Stefan Bürmann mit der Florian Medalie der Niedersächsischen Jugenfeuerwehr auszuzeichnen. Bürmann ist Jugendwart der Burlager Feuerwehr und feiert in diesem Jahr auch das 40-jährige bestehen der Jugendfeuerwehr Burlage.



Bericht von Dominik Janßen