Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Hauptversammlung in Bingum
Neuer stv. Ortsbrandmeister

Bericht von Dominik Janßen


Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wählte die Feuerwehr Bingum einen neuen stellvetretenden Ortsbrandmeister. Jan Doosje war nach 12 Jahren nicht erneut angetreten.



vergrößern

Bingum - Mit ein paar Zahlen zum Stand der Mitglieder und zu den gefahrenen Einsätzen im Jahr 2011 startete Ralf-Dieter Harbers, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Bingum, die Jahreshauptversammlung am 20. Januar im Bingumer Feuerwehrhaus. Über die Gefahrenen Einsatzübungen in Leer und im Emstunnel berichtete Harbers ebenfalls kurz. Unter dem Tagesordnungspunkt -Personelles- konnte dann Matthis-Ole Hempel von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen werden. Befördert wurden Lasse Hempel und Dennis Striek zum Oberfeuerwehrmann und Stefan Haats zum Hauptfeuerwehrmann. Jann Freese wurde zum Oberlöschmeister befördert. Kreisbrandmeister Theodor de Freese konnte im weiteren Verlauf Wilhelm Theermann für 60-jährige und Dieter Hilbrands für 25-jährige Mitgliedschaft in der Freiwilligen Feuerwehr ehren.

Ortsbrandmeister und Stellvertreter mussten neu gewählt werden. Ralf-Dieter Harbers wurde mit 23 von 24 Möglichen Stimmen wiedergewählt. Bei der Wahl zum Stellverteter war das Ergebniss nicht so eindeutig. Jann Freese und Nild Heyenga standen zur Wahl, nachdem der bisherige Amtsinhaber Jan Doosje wegen seines Posten als stv. Stadtbrandmeister nicht wieder antrat. Erst im dritten Wahldurchgang konnte sich Jann Freese mit 12 Stimmen gegen seinen Mitbewerber durchsetzten. Für die kommenden sechs Jahre werden Harbers und Freese nun die Feuerwehr Bingum leiten.
Auch der Umbau des Feuerwehrhauses wurde auf der Hauptversammlung thematisiert. Die Ortsführung bemängelte die schlechte Bauaufsicht und stellte fest, dass der Bau nur schleppend voran kommt. Mit dem Leitsatz "Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr" konnte Ralf-Dieter Harbers die Versammlung dann um kurz vor halb 11 schließen.