Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Kreisentscheid im Leistungswettbewerb 2012

Bericht von Dominik Janßen


Für die Teilnehmer am Kreisentscheid im Leistungswettbewerb 2012 hieß "Wasser Marsch". Das Wasser kam auch von oben, der regen erschwärte die Bedingungen.


Die beiden Siegergruppen (mit Jacke Jübberde / ohne Jacke Flachsmeer)

Ostrhauderfehn - Zwölf Gruppen hatten sich für den Kreisentscheid im Leistungswettbewerb in den letzten Wochen qualifiziert. Auf dem Kreisfeuerwehrverbandsfest in Ostrhauderfehn hieß es nun den Kreissieger zu ermitteln. Die Gruppen fanden schwierige Bedingungen vor. Nicht das plötzlich die Regularien geändert wurden, sondern das Wetter war nicht auf der Seite der Feuerwehren. Durch den über den kompletten Tag anhaltenden Regen war der Wettkampfplatz total durchgeweicht und an einigen Stellen sehr rutschig und matschig. Elf Gruppen nahmen diese Hürde jedoch spielend, eine Gruppe nahm Sichtung des Wettkampfplatzes nicht mehr teil.
Wie gewohnt kuppelten die Feuerwehren in kürzester Zeit Saugschläuche aneinander, förderten Wasser bis zum Verteiler und bauten dann einen Löschangriff über drei Rohre auf. Auch die jeweiligen Wassertrupps, die immerhin bei Regen über eine Leiter auf ein hohes Podest steigen mussten konnten dem Wetter trotzen. Am Ende kamen alle elf Gruppen ohne Unfälle durch die Übung. Die weiteren Prüfungen, Knoten anlegen und Fragen beantworten konnten dann im trockenen im Feuerwehrhaus Ostrhauderfehn absolviert werden.

Am Ende hatte in der Wertungsgruppe „TS-Fahrzeuge“ die Feuerwehr aus Flachsmeer die Nase vor. Sie siegte vor der Gruppe aus Selverde und Neudorf. Die Feuerwehr Flachsmeer ist damit zum dritten mal in Folge Kreissieger, dies bedeute für Kreisbrandmeister Theodor de Freese das im nächsten Jahr ein neuer Wanderpokal gestiftet werden muss.

In der zweiten Wertungsgruppe, zu der die Fahrzeuge mit eingebauter Pumpe zählten hieß der Sieger Jübberde vor Hatshausen und Völlenerkönigsfehn.