Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Kreisjugendnachmittag 2012 in Ostrhauderfehn

Bericht u. Bilder von Frank Loger



Ostrhauderfehn - Acht Spiele organisierte der Wettbewerbsleiter Carsten Harms mit seinem Team in den vergangenen Wochen für die Jugendlichen der Feuerwehren des Landkreises Leer. Am Samstagnachmittag war es dann soweit. Nach der Anmeldung stürmten etwa 250 Jugendfeuerwehrmitglieder mit ihren Betreuern auf die "Spielwiese" beim Festplatz vom Kreisfeuerwehrverbandsfest in Ostrhauderfehn.

Bei den Spielen war körperliche Fitness, Teamgeist, Zielgenauigkeit und Geschwindigkeit gefragt. An acht Stationen mussten die Gruppen im Alter zwischen 10 und 18 Jahren ihr Können unter Beweis stellen. Bei einem der Spiele musste sich die Gruppe 20 Gegenstände merken. Nach 60 Sekunden wurden diese mit einer Tischdecke abgedeckt und die Kids mussten alles aufzählen. Neben Erdbeere, Schraubenschlüssel und Bleistift gehörten auch ein Schekel und ein Tischtennisball zum Spiel.

Gegenüber wurde ein kleiner Parcours aufgebaut. Hier musste Wasser in Bechern auf einem Tennisschläger transportiert werden. Nach drei Minuten nahm der Wertungsrichter der Station Maß. "Pro Zentimeter gebe ich den Gruppen 10 Punkte." erklärt Tom Rösken von der Feuerwehr Critzum. Geschicklichkeit war auch bei Spiel 7 gefragt. Hier mussten die Kids Wasser in einem Eimer auf dem Fuß transportieren. Nachdem die Eimer mit Wasser gefüllt wurden musste der Tragegriff vom Eimer auf einen Fuß gelegt werden. Auf dem anderen Fuß hüpften die Teilnehmer dann zur Ziellinie, wo sie das Wasser in einen Messbecher schütten mussten.
Das Fachwissen mussten die Jugendlichen an Spielstation 4 zeigen. Auf einem Tisch lagen zehn Dienstgradklappen der aktiven Wehr. Diese mussten in die richtige Reihenfolge gebracht werden und im Anschluss benannt werden. "Je mehr Silber auf der Schulter, desto höher der Dienstgrad." erklärt einer der Wehrmitglieder aus Loga. Zu den Dienstgraden zählten unter anderem Feuerwehrmannanwärter, Oberfeuerwehrmann, Löschmeister und Oberbrandmeister.
Den dritten Platz belegte die Jugendfeuerwehr Nortmoor. Silber ging an die Gruppe aus Ditzum und den ersten Platz erkämpften sich die Jugendlichen der Feuerwehr Neukamperfehn.