Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Ralf Heykants wurde zum neuen stellv. Kreisbrandmeister gewählt



Fast ein Jahr ist seit der letzten Wahl zum stellverteten Kreisbrandmeister vergangen. Im November 2011 konnte der Posten nicht besetzt werden. Nun haben die Orts- und Gemeindebrandmeister aus dem Landkreis Leer Ralf Heykants in das Amt gewählt.


Leer - „Das Team ist wieder komplett,“ so sagte es Thomas Stamm, Leiter des Ordnungs- und Straßenverkehrsamt des Landkreises Leer, nach der Wahl Ralf Heykants zum stellvertretenden Kreisbrandmeister. Elf Monate nachdem Theodor de Freese zum Kreisbrandmeister gewählt wurde konnte nun auch endlich der zweite Mann in der Kreisfeuerwehrführung gefunden werden. Im November 2011 konnte der Kandidat zum Stellvertreter de Freese nicht die ausreichende Zahl an Stimmen auf sich vereinen. In dem letzte Jahr hatte de Freese die Amtsgeschäfte dann mit den beiden Abschnittsleitern allein geführt. Damit sollte nun aber Schluss sein, der Posten musste wieder besetzt werden. In den Abschnitten hatten sich die Führungskräften in den vergangenen Wochen beraten und überlegt wer das Amt besetzten könnte.

Am Wahlabend schlug Westoverledingens Gemeindebrandmeister und stellv. Brandabschnittsleiter Süd Holger Bleicher dann Ralf Heykants für das Amt vor. Weitere Vorschläge kamen von den 83 Anwesenden Orts- und Gemeindebrandmeistern nicht. Kreisbrandmeister de Freese fragte Heykants ob er im Falle der Wahl das Amt annehmen würde, alle Voraussetzungen für die Wahl seien erfüllt, so de Freese. Der Kandidat muss mindestens 10 Jahre Dienst in der Feuerwehr geleistet haben, zudem muss er mindestens zwei Jahre in einer Führungsposition wie z.B. Ortsbrandmeister oder Stellvertreter gewesen sein. Der Lehrgang zum Zugführer ist ebenfalls Voraussetzungen.

Die Wahl wurde, wie vom Brandschutzgesetz vorgeschrieben, in einer geheimen Abstimmung durchgeführt. Wahlleiter war Theodor de Freese der sich Regierungsbrandmeister Arnold Eyhusen und Ordnungsamtsleiter Thomas Stamm zu seinen Wahlhelfern ernannte. Nach dem 83 Stimmen abgegeben waren, konnte die Auszählung beginnen.

Ralf Heykants wurde von den anwesenden Orts- und Gemeindebrandmeistern mit 78 Ja und 5 Nein stimmen zum neuen zweiten Mann an der Spitze der Kreisfeuerwehr gewählt. Thomas Stamm, der auch in Vertretung für Landrat Bernhard Bramlage sprach freute sich über ein solch eindeutiges Ergebnis und auch Regierungsbrandmeister Eyhusen betonte noch einmal das große Vertrauen der Kameraden in neuen Stellvertreter. Ralf Heykants hat nun zwei Jahre Zeit seinen Verbandsführer Lehrgang an der Niedersächsischen Akademie für Brand- und Katastrophenschutz nachzuholen.

Bericht von Dominik Jaßen