Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Samtgemeinde Hesel übergab zwei neue Fahrzeuge

Bericht von Dominik Janßen


Am Dienstagabend wurden auf dem Dorfplatz in Firrel die beiden neuen Tragkraftspritzenfahrzeuge der Wehren Firrel und Neukamperfehn übergeben. Die Samtgemeinde hatte beide (fast baugleichen) Fahrzeuge von Ziegler bezogen.


Hesel - Die Feuerwehren Firrel und Neukamperfehn haben ein neues Fahrzeug. In einer Feierlichen Stunde wurden beide Fahrzeuge von Bürgermeister Uwe Theemann an die Ortsbrandmeister übergeben.
Gemeindebrandmeister Sirke Siebens erklärte den Anwesenden kurz den Weg der Fahrzeuge von erster Planung bis zur Übergaben. Bürgermeister Themann stieg in weiteren Verlauf in die Erklärung ein. In einem Ratssitzung 2010 hatte Themann für beide Fahrzeuge eine Summe von zusammen 110.000 Euro angesetzt. Damit hatte er erreicht, dass sich die Wehren und die Politik in der Samtgemeinde ernste Gedanken darüber machten was für die Sicherheit der Bevölkerung in den Ortschaften von nöten ist. Die Feuerwehren waren in die Planung der beiden Fahrzeuge von Anfang an eingebunden. Sogar die Ausschreibung wurde zusammen mit der Feuerwehr vorbereitet. Die die Mitglieder des Rates wurde in Hesel eine Besichtigung mehrerer Fahrzeuge organisiert. "Am Ende stand für alle fest, dass nur Tragkraftspritzenfahrzeuge mit Wasser auf 7,49t. Fahrgestell in Frage kamen", so Gemeindebrandmeister Siebens.

Die beiden Fahrzeuge sind auf einem Mercedes Atego Fahrgestell mit einem Gesamtgewicht von 7,49t aufgebaut. Die Fahrzeuge haben einen integrieten Wassertank von 800 Liter Fassungsvermögen und Atemschutzgeräte im Manschaftsraum. Alle weiteren Feuerwehrtechnischen Ausrüstungsgegenstände sind in mehreren Geräteräumen integriet. Ein Lichtmast kann seitlich ausgefahrer werden um z.B. eine Einsatzstelle schnell ausleuchten zu können. Durch den Verzicht auf ein begehbares Dach konnte weiter am Gewicht gespart werden.

Die Feuerwehren aus Neukamperfehn und Firrel fuhren bislang mit einem Tragkraftspritzenfahrzeug auf Volkswagen LT Basis. Beide Fahrzeuge sind an die 30 Jahre alt und waren abgängig.