Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



JF Weener lässt alle anderen im Regen stehen

Bericht von Frank Loger


Bei den Eimerfestspielen am Sonntag in Stapelmoor holte sich die Jugendfeuerwehr Weener mit einer Zeit von 64.60 Sekunden den Bahnrekord.

Stapelmoor - Mit einer unglaublichen Zeit von nur 64.60 Sekunden erkämpfte sich die Jugendfeuerwehr aus Weener am Sonntagnachmittag den Bahnrekord bei den Eimerfestspielen in Stapelmoor. Nach einem Werbeumzug durch Stapelmoor, der um 14:00 Uhr gestartet wurde, versammelten sich die Feuerwehren aus dem Rheiderland in der Heidjer Straße am Park zum Schnelligkeitswettkampf. In möglichst kurzer Zeit mussten die neun aktiven Gruppen und sechs Jugendfeuerwehren einen Löschangriff mit drei Rohren aufbauen. Zur Wasserentnahmestelle wurde eine große Wanne mit mehreren hundert Litern Wasser gefüllt. Durch die vier Sauglängen, die während der Zeitnahme durch den Wassertrupp und Schlauchtrupp zusammengekuppelt werden mussten, wurde das Löschwasser in die Pumpe gesaugt. Von hier aus gelang das Wasser durch einen Druckschlauch zum Verteiler, wo es an die drei Rohre an die Eimerline befördert wurde. Mit dem Vollstrahl musstem hier die jeweiligen Trupps die Kanister abspritzen.

Die Siegerehrung wurde von Ortsbrandmeister Okko Duismann und Wettbewerbsleiter Gerhard Dekker im großen Festzelt durchgeführt. Im Anschluss feierten die Einsatzkräfte aus Stapelmoor ihren Sieg.


Zum vergrößern der Bilder auf die Vorschau klicken.