Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Schnelligkeitswettkampf in Weenermoor

Text von Frank Loger


In einem Schnelligkeitswettbewerb nach "alter Art" den sogenanten Eimerfestspielen traten in Weenermoor 9 Feuerwehr- und 5 Jugendfeuerwehrgruppen gegeneinander an. Die Feuerwehr Weenermoor und die Jugendfeuerwehr Weener konnten sich den Sieg sichern.

Die Gruppe mit der schnellsten Zeit und den wenigsten Fehler hatte am Ende gewonnen.[Bilder: Frank Loger]

Weenermoor - Wie auch im letzten Jahr trafen sich am Freitagabend die Freiwilligen Feuerwehren aus dem Rheiderland zu einem Schnelligkeitswettkampf in Weenermoor. Am frühen Abend eröffneten die Gastgeber, die Freiwillige Feuerwehr Weenermoor, den Kampf um den goldenen Pokal. Unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandmeisters Gerhard Kuper führten die Wehren einen fairen Wettkampf durch, bei dem es um jede Sekunde und einen fehlerfreie Löschangriff geht.
Der dritte Platz ging mit einer Gesamtpunktzahl von 429,50 Punkten nach Holtgaste. Silber wurde von der Wehr aus Wymeer-Boen mit 430,95 Punkt errungen. Den Sieg des Abends ergatterte sich die Gruppe der Freiwillige Feuerwehr aus Weenermoor. Unter der Leitung des Gruppenführers Johann Bödeker kamen sie auf eine Gesamtpunktzahl von 433,96 Punkten. Neben den neun Aktiven Wehren nahmen an dem Schnelligkeitswettkampf auch fünf Rheiderländer Jugendfeuerwehren teil. Mit einer Bestzeit von 83,30 Sekunden siegte die Gruppe aus Weener. Dahinter landeten Weenermoor und Holthusen. Platz vier belegte die Jugendfeuerwehr Jemgum, Platz fünf belegte die Gruppe aus Stapelmoor. Am kommenden Samstag finden die nächsten "Eimerfestspiele" in Jemgum statt.


Bilder von Frank Loger


Zum vergrößern der Bilder auf die Vorschau klicken.