Startseite Aktuelles Berichte Kreisfeuerwehr Feuerwehren Jugendfeuerwehr Kontakt

Aktuelles


Einsatzberichte Pressemitteilungen Termine Termine eintragen
Einsatz eintragen

zur Startseite



Bunde siegt das dritte Jahr in folge bei Schnelligkeit

Bericht von Dominik Janßen


In Bunde fanden am Freitagabend die 8. Rheiderlandmeisterschaften der Jugendfeuerwehren und der Internationale Schnelligkeitwettkampf statt. Bei den Kids hatte Weenermoor die Nase vorn. Bei den Aktiven konnte Bunde sich das dritte Jahr in Folge den Sieg holen.

Bunde - Auch in den vergangenen zwei Jahren, konnten sich die Gastgeber des Internationalen Schnelligkeitswettkampfs in Bunde den Sieg nach Hause holen. Am Freitagabend lud die Feuerwehr Bunde wieder zu diesem Spektakel ein, auch die Jugendfeuerwehr war mit den 8. Rheiderland Meisterschaften vertreten. Die Wettkämpfe wurde geleitete von Weeners Stadtbrandmeister Gehard Decker aus Weenermoor. Die Kameraden aus den benachbarten Niederlanden konnten diesmal leider nicht an dem Wettkampf teilnehmen, allerdings war eine kleine Abordnung der Brandweer mit dabei.
Die Jugendfeuerwehren und auch einige Laiengruppen starteten mit einem Wettkampf nach alter Art. So mussten Saugschlauche gekuppelt und viele Schläuche verlegt werden, so dass an drei Rohren am Ende die "Eimer" von dem Stativ gespritzt werden konnten. Lediglich an der Pumpe und an den Strahlrohren wurden die Kids von Erwachsenen unterstützt.
Die aktiven mussten auch einen Angriff aufbauen, jedoch war das Ziel auf dem Sportplatz, so mussten Schläuche über längere Wege verlegt werden. Ein Trupp musste die Eimerlinie durch ein kleines Loch in einer Holzplatte treffen.

Bei den Aktiven gewann die Feuerwehr Bunde vor der Gruppe aus Stapelmoor. Bei der Jugendfeuerwehr fuhr Weenermoor den Sieg nach Hause. Ihr folgte die Jugendgruppe aus Holthusen.


Bilder von Joachim Rand


Zum vergrößern der Bilder auf die Vorschau klicken.